Halbzeit in Erl

eingetragen in: Allgemein, News_home | 0

Halbzeit in Erl

  • am 27.07.2019. Zur Überraschung für die Spieler gab es nach der Aufführung ein „Halbzeitglasl!“

 Rund 20.000 Gäste haben die Passionsspiele Erl in den letzten Wochen und Monaten erlebt. Tiefbewegte Gesichtsausdrücke im Publikum, Begeisterung und Staunen stehen am Ende der Aufführungen. Alois Bierl (Chefreporter des St. Michaelsbund) spricht von „ganz großem Religionskino“, wenn 550 Erler jedes Wochenende in der rund zweistündigen Aufführung ihr Allerbestes geben. Alle sechs Jahre führt Erl seine Passionsspiele auf. Weit über ein Drittel der Erler wirkt an den 32 Vorstellungen mit und pflegt mit viel Leidenschaft eine der ältesten Passionsspieltraditionen im deutschsprachigen Raum. Schon die Jüngsten sind mit dabei. Die Kinder haben beim Einzug in Jerusalem und in der großen Abendmahlszene ihre Rollen und begleiten die Ölberg-Szene als Chor. Schließlich sind sie es, die diese einmalige Tradition in die Zukunft führen sollen. Beeindruckend, was sich auf der Bühne abspielt – ebenso erfreulich, was hinter den Kulissen passiert. Das große Projekt „Passionsspiele“ schweißt die Menschen im Dorf zusammen. Noch bis 05. Oktober 2019 sind die Passionsspiele Erl zu sehen. Die Aufführungen dauern jeweils von 13 bis ca. 15.30 Uhr (inklusive Pause).

 

Fotos im Anhang von Peter Kitzbichler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.