Lebenslauf
Bernhard Sieberer wurde in Kitzbühel geboren. Er studierte Dirigieren bei Edgar Seipenbusch und besuchte Meisterkurse bei Sergiu Celibidache, Michael Gielen und bei Gustav Kuhn. 1986 – 1992 war er der musikalische Leiter des Europasommers in Fiecht.

Aufführungen im Wiener Konzerthaus, Brucknerhaus Linz, beim Steirischen Herbst, bei den Salzburger Festspielen, den Festwochen der Alten Musik in Innsbruck und den Tiroler Festspielen in Erl. Seine Arbeit mit verschiedenen Orchestern und Chören ist in zahlreichen CD-, Rundfunk- und Fernsehaufnahmen dokumentiert.

Bernhard Sieberer unterrichtet regelmäßig auf Kursen als Referent für Chorleitung und Dirigieren, er ist zum wiederholten Mal der Leiter der zweijährigen Chorleiterausbildung des Tiroler Sängerbundes.

Von 1995 bis 2001 war er bei den Salzburger Festspielen der musikalische Leiter der Bühnenmusik von Werner Pirchner zu Hugo von Hofmannsthals Jedermann am Salzburger Domplatz.

Seit 1990 leitete er mit kurzer Unterbrechung den Kammerchor Collegium vocale Innsbruck.

Seit 1990 leitet er das Vokalensemble Vocappella Innsbruck, ist ständiger Gastdirigent bei Jauna Muzika in Vilnius/Litauen und Kulturbeauftragter der Stadt Kufstein.

2008 – 2010 war er verantwortlich für nachhaltige musikalische Entwicklung in Sekem und Heliopolis Akademie in Kairo/Ägypten.

Seit 2012 leitet er den Chor der Vielfalt.

2013 ist er der musikalische Leiter der Passionsspiele Erl.