Statement Jänner 2013
Die Lichtführung ist ein wichtiger Teil des Gesamtkonzeptes und war bereits ab den ersten Überlegungen Teil der Konzeption. Ausgangsbasis aller Gedanken war immer, dass dem Lichtdesign eine eigene Bedeutung und Bildsprache zufällt.

Zum einen wird über die Beleuchtung eine Symbolik transportiert, zum anderen nimmt die Beleuchtung Bezug auf die Emotionen der jeweiligen psychologischen Vorgänge der einzelnen Stationen. Das Licht unterstützt und transportiert auf eigene Art die Empfindungen der Zuschauer und stellt den entsprechenden Farbraum für die physische Darstellung zur Verfügung.

Lebenslauf

Geburtsdatum – Ort:
25. Juli 1962 in Wasserburg am Inn

Beruflicher Werdegang:
1977 – 1981        Ausbildung als Elektroinstallateur

1981 – 1983        Festanstellung an den Münchener Kammerspielen
Produktionen: „Merlin“, „Robert Wilsons Golden Windows“,
„Torquato Tasso“

1983 – 1988        Festanstellung Bavaria Film München
Fernsehsendungen: Derrick, Der Alte, Marry & Gordy,
Gastspieldirektion Gold, Nonstop Nonsens, Der Preis ist heiß,
ca. 2000 Sendungen (RTL), Cluedo (Sat 1), Sag mal A (Tele 5)
Gottschalk – Late Night ca. 20 Sendungen (RTL)
Aktion – Die Kinoshow – 12 Sendungen (RTL)
Spielfilme: Die unendliche Geschichte, Enemy Mine,
Little Drummer Girl, Verfolgte Wege

1988 – 1998        Selbstständige Tätigkeit als Oberleuchter bzw. 
                              Schaltbeleuchter/Operator
Fernsehsendungen: Formel 1, ca. 200 Sendungen (ARD)
Pack die Zahnbürste ein, Fit for Fun, Playtime TV,
Arabella Talk, ca. 300 Sendungen (Pro 7)
Schlagerleinwand (Tele 5) Showladen (RTL) Halli Galli (Sat 1)
Spielfilme: Faust (Kinoverfilmung der Münchener Kammer-
spielinszenierung, Verfolgte Wege

1989                     Gründung der eigenen Firma: backstage Ralf Wapler
Eigenverantwortliche Konzeption, Planung und Durchführung
europaweiter Veranstaltungen, Messen, Symposien, Theater
und Events mit eigenem Equipment.

1992                     Umwandlung der Firma in backstage, creative lightdesign Gmbh
Geschäftsführender Gesellschafter mit Partner – Beteiligung (95:5)

1997                      Ausweitung des Tätigkeitsfeldes um Video- und Tontechnik
Kundenstamm: Bavaria Film Gmbh, Atelier der Feste,
Boston Consulting Group, Vision Works, Philip Morris,
RTL, Pro Sieben Media AG, Miller Event, Miro Compact Car AG,etc.

1999                      IHK bestätigt backstage als Ausbildungsbetrieb
In der Zeit bis 2004 werden 5 Lehrlinge erfolgreich zur Fachkraft
für Veranstaltungstechnik ausgebildet.

2001 – 2005         Gründung einer weiteren Firma „backstage Gmbh, Atelier für
technische Planung“

Geschäftsführender Gesellschafter mit Partner – Beteiligung (45:55)

2005 – 2012         Ausweitung des Tätigkeitsfeldes um den Theater und
Musikbereich

Produktionen: Ein Jedermann (Felix Mitterer), der Watzmann ruft
(Wolfgang Ambros), Campiello, Stigma, Die Lawine, Ritter Rüdiger
Musical, Kunst, Krach im Hause Gottes, Bei Anruf Mord, Totentanz,
Die Geierwally, Alltags-Geschichten, Der Brandner Kaspar, Woyzeck,
Die 3 Eisbären, Kaspar & die Wilderer, Die Turmwächterinnen, Die
Piefkesaga, Kindertragödie